Planifier une randonnée Copier l'itinéraire
Randonnée technique Top

Fuorcla Val dal Botsch : Die Drei-Täler-Tour

Randonnée technique · Suisse
Ce contenu est proposé par
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • /
    Photo: Schweizerischer Nationalpark / Hans Lozza, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Photo: Schweizerischer Nationalpark / Hans Lozza, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Photo: Schweizerischer Nationalpark / Hans Lozza, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
m 2500 2000 1500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Eine klassische Pass-Wanderung, die das Ofenpassgebiet mit der Val Mingèr und der Val S-charl verbindet. Die Flora im Aufstieg gehört zur schönsten im ganzen  Schweizerischen Nationalpark.
Moyen
17,8 km
6:45 h.
1 137 m
1 129 m

Eine abwechslungsreiche Passwanderung, die zwei Regionen des Schweizerischen Nationalparks mit unterschiedlichem Charakter miteinander verbindet. Neben der artenreichen Gebirgsflora warten die grossartige Aussicht von der Passhöhe auf der 2677 m ü.M. hohen Fuorcla Val dal Botsch, die Schwemmfächer in der hinteren Val Plavna, der Hexenkopf und die Möglichkeit zur Beobachtung von Hirschen in der Val Mingèr auf die Naturfreunde.

Hinweis: Das Mitführen von Hunden ist im Schweizerischen Nationalpark nicht gestattet, auch nicht an der Leine. Weitere Informationen dazu sowie alle Schutzbestimmungen finden Sie unter nationalpark.ch/schutzbestimmungen.

Note de l'auteur

Ein Besuch im Museum Schmelzra mit der Bärenausstellung ist sehr lohnend. Die erlebnisorientierte Ausstellung gibt einen Einblick in die Vergangenheit, die Lebensweise, die Biologie und die Rückkehr der Braunbären. Sie ist insbesondere auch für Kinder geeignet. 

Auf dem unmittelbar daneben liegenden Bärenerlebnisweg bringen 9 interaktive Stationen kleine und grosse Gäste zum Staunen und vermitteln praktische Tipps zum Verhalten in einem Bärengebiet. 

Image de profil de Schweizerischer Nationalpark / Hans Lozza
Auteur
Schweizerischer Nationalpark / Hans Lozza
Mise à jour: 17.09.2019
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
2 678 m
Point le plus bas
1 649 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Bergwanderung (weiss-rot-weiss). Steiles Schuttfeld im Abstieg von der Fuorcla Richtung Val Plavna. Im Frühjahr und Herbst ist hier mit Schnee zur rechnen. Trittsicherheit erforderlich.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe   
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

Informations et liens complémentaires

www.scuol.ch 

Départ

Postauto-Haltestelle Il Fuorn (P6) (1794 m ü.M.) (1 795 m)
Coordonnées:
SwissGrid
2'812'096E 1'171'854N
DD
46.664198, 10.210532
DMS
46°39'51.1"N 10°12'37.9"E
UTM
32T 592606 5168560
w3w 
///habillons.motrice.voyante

Arrivée

Postauto-Haltestelle S-charl (1810 m ü.M.)

Itinéraire

Vom Startpunkt beim Nationalparkhotel Il Fuorn und der Postauto-Haltestelle Il Fuorn (P6) (1794 m ü.M.) führt die Wanderung entlang des ersten Teilstückes des Naturlehrpfades (Details im Routenbeschrieb «Margunet»).
Ab dem ehemaligen Parkplatz 7 (keine Postauto-Haltestelle!) wendet sich die Route von der Ofenpassstrasse weg und steigt im dichten Wald der Val dal Botsch höher. Vorbei am Rastplatz Val dal Botsch, der fast vollständig mit Geschiebe überdeckt ist, und entlang der rauschenden Ova da Val dal Botsch, zieht sich der Pfad weiter bergwärts bis zur einer Abzweigung (2176 m ü.M.).
Der Weg in Richtung Osten würde zum Aussichtspunkt Margunet führen, unsere Route wendet sich aber nach Norden und mutiert zum Zickzackweg, der über blumenreiche Weiden führt und in kurzer Zeit 400 Höhenmeter überwindet. Je höher der Weg steigt, desto grandioser wird die Aussicht, die im Süden bis zum Bernina-Massiv reicht und im Osten den Ortler und das Stilfserjoch erkennen lässt. Kurz vor der Fuorcla ist neben dem Weg eine kreisrunde Doline zu erkennen, ein Trichter, der entsteht, wenn das Gestein im Untergrund ausgewaschen wird und die so entstandenen Hohlräume einstürzen.
Auf dem Passübergang (2677 m ü.M.) angelangt, öffnet ich auch der Blick nach Norden, zur Pisoc-Kette, der markanten Spitze des Piz Plavna Dadaint und zum Talboden der Val Plavna.
Die Route verlässt nun den Nationalpark und führt durch riesige Schuttfelder zuerst talwärts und dann wieder leicht bergan zum Übergang von Sur il Foss (2317 m ü.M.). Ab hier taucht der Weg in das Val Mingèr ein und verläuft wiederum innerhalb des Nationalparks. Auf diesen Abschnitt wird im Routenbeschrieb «Val Mingèr» näher eingegangen.
Bei Pradatsch (1654 m ü.M.) mündet die Route in das Val S-charl. Es besteht die Möglichkeit, bereits hier das Postauto nach Scuol zu besteigen. Die Route führt aber noch weiter, in südöstlicher Richtung, nördlich der Fahrstrasse. Vorbei an der Schmelzra, dem renovierten Verwaltungsgebäude der früheren Bergwerke S-charl und heutigen Bergbau- und Bärenmuseum, endet der Weg bei der Postauto-Haltestelle im schmucken Dörfchen S-charl (1810 m ü.M.).

Remarque


Toutes les notes sur les zones protégées

En transports en commun

Accès par transports publics

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Prättigau, Ober- und Unterengadin) stündlich (teilweise halbstündlich) bis Zernez
  • Ab Zernez mit dem Postauto Richtung Müstair-Mals stündlich bis Il Fuorn (P6)

Par la route

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga – Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders – Martina) ins Unterengadin auf H27
  • Ab Zernez auf Ofenpassstrasse Richtung Val Müstair bis Parkplatz 6
  • Aus Richtung Val Müstair über den Ofenpass Richtung Zernez bis Parkplatz 6

Se garer

  • Kostenlose Parkplätze am Bahnhof, im Dorf sowie beim Besucherzentrum des Nationalparks in Zernez.
  • Kostenlose Parkplätze auf dem Parkplatz 6 an der Ofenpassstrasse

Coordonnées

SwissGrid
2'812'096E 1'171'854N
DD
46.664198, 10.210532
DMS
46°39'51.1"N 10°12'37.9"E
UTM
32T 592606 5168560
w3w 
///habillons.motrice.voyante
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de cartes de l'auteur

  • Wanderkarte Nationalpark 1:50'000 (Eigenverlag Schweizerischer Nationalpark)
  • SwissTopo 1:25‘000
    - S-charl 1219 : ISBN-Nummer: 978-3-302-01219-3

S'équiper

Wanderschuhe, warme Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, nach Bedarf Wanderstöcke, Fernglas empfohlen.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Moyen
Distance
17,8 km
Durée
6:45 h.
Dénivelé positif
1 137 m
Dénivelé négatif
1 129 m
Accès par transports publics Point(s) de vue Intérêt culturel / historique Intérêt géologique Intérêt - flore Aller simple Intérêt - faune

Statistiques

  • 2D 3D
  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
: H
 km
 m
 m
 m
 m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser