Partager
Favoris
imprimer
GPX
KML
Planifier une randonnée
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Randonnée sur la neige

Via Engiadina Weitwanderweg

Randonnée sur la neige · Graubuenden
Ce contenu est proposé par
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • /
    Photo: Andrea Badrutt
  • /
    Photo: Andrea Badrutt
  • /
    Photo: Andrea Badrutt
  • /
    Photo: Martina Mayer, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Photo: Andrea Badrutt
  • /
    Photo: Andrea Badrutt
  • /
    Photo: Andrea Badrutt
  • /
    Photo: Andrea Badrutt
1200 1500 1800 2100 2400 m km 5 10 15 20 25 30 35

Via Engiadina-Panoramawanderung: Wandern Sie in drei Etappen auf dem Winterwanderweg der Via Engiadina von Susch bis nach Sent.

difficile
39,1 km
13:00 h.
1736 m
1754 m

Diese Höhenwanderung im Unterengadin führt auf der sonnigen Talseite durch ursprüngliche Engadiner Dörfer wie Guarda, Ardez oder Sent. Dabei geniessen Sie abwechslungsreiche Tageswanderungen und herrliche Rundblicke auf die Unterengadiner Dolomiten. 

Conseil(s) de l'auteur

Die Via Engiadina zeichnet sich dadurch aus, dass sich auf ihrer Route zahlreiche der besterhaltesten Engadinerdörfer wie bei einer Perlenkette aneinanderreihen. Ein besonderer Reiz ergibt sich durch die kleinen aber feinen Unterschiede von Ort zu Ort. Wer genau hinschaut und vergleicht, erkennt das Charakteristische jedes einzelnen Dorfes. Wenn es die Zeit zulässt, empfiehlt sich jeweils eine Dorfführung in Guarda, Ardez, Scuol, Sent oder Susch. 

Zusätzliche Highlights entlang der Route sind in Ardez der Burghügel der Ruine Steinsberg oder eine Schlittenfahrt bei der Sesselbahn Ftan-Prui. 

In Sent lohnt es sich, die Zeit zu nehmen, durch das Dorf mit seinen ausladenden Plätzen zu spazieren und den Blick Richtung Himmel zu richten. Die berühmten Senter-Giebel stammen aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert, als viele Dorfbewohner sich im Ausland (meist Italien und Österreich) als Zuckerbäcker ein wirtschaftlich besseres Leben erhofften und durch ihre Rückkehr das westtirolische Flair des Dorfes prägten.

outdooractive.com User
Auteur
Scuol Samnaun Val Müstair (mma)
Mise à jour: 30.07.2019

Difficulté
difficile
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
2294 m
Point le plus bas
1278 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Der Weg wird nach jedem Schneefall präpariert. Bitte beachten Sie die Zustandsmeldungen im Wintersportbericht.  Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Schnee- und Witterungsverhältnisse müssen vor dem Start beachtet werden. 

Achtung: Der Weg führt durch Wildruhezonen, bitte Waldwege nicht verlassen.

Achtung: Der Weg verläuft zum Teil auf Langlaufloipen und Skipisten – bitte am Loipen-/Pistenrand gehen.

Notruf:

144    Notruf, Erste Hilfe

1414 Bergrettung REGA

112    Internationaler Notruf

Équipement conseillé

Hohe und feste Wanderschuhe oder Winterstiefel, warme Kleidung, Sonnencreme, Sonnenbrille, Sonnenschutz, Wanderstöcke.

 

Informations et liens complémentaires

www.engadin.com 

Départ

Susch, Bahnhof (1434 m)
Coordonnées:
Géographique
46.752055, 10.079580
UTM
32T 582454 5178177

Arrivée

Sent, Sala

Itinéraire

1. Etappe, Susch - Lavin - Guarda - Ardez: 

Von Susch nach Sur Punt und dem östlichen Dorfrand
Dem Weg über die Felder und durch den Wald folgen
Bei Lavin den Inn über die Holzbrücke queren
Dorf zur Kirche durchqueren
Bei der Kirche durch die Unterführung
Dem Weg vorbei an Gonda nach Guarda folgen
Guarda von West nach Ost durchqueren
Weiter auf der alten Engadinerstrasse nach Bos-cha
Leicht abfallend weiter nach Ardez

2. Etappe, Ardez - Ftan - Scuol:

Der Hauptstrasse in östlicher Richtung folgen
Beim Dorfrand links abbiegen
Am Schulhaus vorbei und in zwei Kurven zur Abzweigung
Wanderweg Richtung Chanoua folgen
Anstieg bis Chanoua
Dem Weg ca, 2km auf der Strasse folgen
Vor dem Hotel Paradies in den Wald abzweigen
Weg via die alte Mühle und über den Hügel bis Ftan folgen
Durchs Dorf hinauf und dem Winterwanderweg Richtung Scuol folgen

3. Etappe, Scuol - Sent: 
Von der Bergstation Motta Naluns auf dem Winterwanderweg parallel zur Skipiste bergaufwärts folgen
Weiter Richtung Clozza und Jonvrai
Ostwärts weiter Richtung Sent
Kurz vor Sent lohnt sich ein Abstecher zur Sömmi-Bar oder dem Gasthaus Vastur

Remarque

Zone de tranquilité pour le gibier God Chapisun: décembre 21 - avril 30
Tous les notes de zones protégées

En transports en commun

Accès par transports publics

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Susch 

Par la route

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

Susch liegt direkt am Flüelapass und an der Engadiner Strasse H27 (5 Minuten Fahrtzeit ab Vereina Südportal)

Se garer

  • Kostenpflichtige Parkplätze am Bahnhof in Susch
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Carte recommandée par l'auteur

Winterkarte Engadin Scuol (an der Gäste-Information erhältlich)


Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
difficile
Distance
39,1 km
Durée
13:00 h.
Dénivelé
1736 m
Dénivelé négatif
1754 m
Accès par transports publics Itinéraires à étapes Point(s) de vue Points de restauration A faire en famille Intérêt culturel/historique Montée/Descente en remontées mécaniques

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser