Partager
Favoris
imprimer
GPX
KML
Planifier une randonnée
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Randonnée sur la neige

Lavin - Guarda

Randonnée sur la neige · Graubuenden
Ce contenu est proposé par
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Blick von Gonda talabwärts
    / Blick von Gonda talabwärts
    Photo: Andrea Badrutt, Chur, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • Hoch über Guarda
    / Hoch über Guarda
    Photo: Andrea Badrutt, Chur, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • Lavin
    / Lavin
    Photo: Andrea Badrutt, Chur, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • Westlicher Dorfeingang Guarda
    / Westlicher Dorfeingang Guarda
    Photo: Andrea Badrutt, Chur, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • Totalaufnahme Guarda von Westen
    / Totalaufnahme Guarda von Westen
    Photo: Andrea Badrutt, Chur, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
Carte / Lavin - Guarda
1200 1350 1500 1650 1800 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4

Kurzweilige Tour von Lavin hoch zum aussichtsreich gelegenen Guarda. Dank der topografischen Lage hat man auf der ganzen Wanderung die Unterengadiner Dolomiten im Blickfeld.

moyen
4 km
1:20 h.
251 m
27 m

Vom Bahnhof in Richtung Kirche zum östlichen Dorfausgang führt der Weg zu einer Unterführung. Diese unterquert die Bahnlinie und die Engadinerstrasse. Die gleichmässige Steigung führt zunächst an den beiden letzten Laviner Bauernhöfen vorbei auf die erste Anhöhe, bei der sich der Weg teilt. Ab dieser Anhöhe lohnt sich ein Blick zurück nach Lavin, das sich von dieser Perspektive an den Hang über dem Inn schmiegt. Beide Wege führen nach Guarda, der linke geht in gleichmässiger Steigung weiter, der rechte Weg geht zunächst flach und in einigen kurven dem Hang folgend geradeaus, bevor er dann über eine etwas grössere Steigung wieder in den oberen Winterwanderweg mündet. Ziemlich genau in der Mitte zwischen Lavin und Guarda (nach dem kurzen Waldstück) liegt die ehemalige Siedlung Gonda. Im Winter ist diese nur noch durch die etwas höheren Schneehaufen im Gelände zu erkennen unter denen sich die Steinhaufen der ehemaligen Häuser türmen. Nach einem weiteren Aufstieg über die terrassierten Hänge biegt der Weg nach links zur Brücke über den Bergbach Clozza, der an dieser Stelle auch die Gemeindegrenze zwischen den beiden Grossgemeinden Zernez und Scuol bildet. Bald danach mündet der Weg in die Strasse und führt zum Ortseingang von Guarda. Die PostAuto-Haltestelle liegt links von der Kirche. Ein Rundgang durch Guarda mit den schönen Engadinerhäusern und Plätzen ist aber unbedingt zu empfehlen. Das PostAuto fährt mehrmals täglich zum unterhalb gelegenen Bahnhof von Guarda, von wo man schliesslich wieder Anschluss zurück nach Lavin oder Scuol hat.

Conseil(s) de l'auteur

Der Name Lavin hat seinen Ursprung im römischen «labi» was so viel wie Rutschungen oder Lawinen bedeutet. Das wirkt einleuchtend wenn man zu den steilen Hängen und Runsen des Piz Chapisun hochschaut, der sich linkerhand des Weges erhebt. Heute sind die Hänge durch modernste Technologie gesichert, bei genauem Hinschauen erkennt man auf den obersten sichtbaren Felsen über dem Weg die Lawinensprengmasten die mittels Fernsteuerung gezielt Lawinen auslösen können.

outdooractive.com User
Auteur
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (ml)
Mise à jour: 29.08.2018

Difficulté
moyen
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
1655 m
Point le plus bas
1418 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Der Weg wird nach jedem Schneefall präpariert. Bitte beachten Sie die Zustandsmeldungen im Wintersportbericht. Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Schnee- und Witterungsverhältnisse müssen vor dem Start beachtet werden.  

Achtung: Zu Beginn des Weges (nach dem letzten Hof in Lavin) befindet sich eine Barriere, die bei Lawinen Sprengungen den Winterwanderweg sperrt. Betreten sie unter keinen Umständen den Weg bei geschlossener Barriere.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

Équipement conseillé

Hohe und feste Wanderschuhe oder Winterstiefel, Warme Kleidung, Sonnenschutz, Wanderstöcke, je nach Bedarf: Schlitten für die Rückfahrt.

Informations et liens complémentaires

www.engadin.com

Départ

Bahnhof Lavin (1429 m)
Coordonnées:
Géographique
46.769606, 10.111178
UTM
32T 584840 5180161

Arrivée

PostAuto-Haltestelle Guarda, cumün

Itinéraire

Vom Bahnhof Lavin durch die Unterführung
Rechts auf den Wanderweg Richtung Guarda
Vorbei an den Ruinen von Gonda
Weiter dem Weg folgen 
Links einbiegen und den Bach queren
Weiter bis Guarda

Remarque

Zone de tranquilité pour le gibier God Chapisun: décembre 21 - avril 30
Tous les notes de zones protégées

En transports en commun

Accès par transports publics

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau, vom Oberengadin oder Scuol) bis Bahnhof  Lavin

Par la route

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

 

Lavin liegt direkt an der Engadiner Strasse H27 (2 Minuten Fahrtzeit ab Veraina Südportal)

Se garer

  • Kostenpflichtige Parkplätze am Bahnhof in Lavin
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de l'auteur

Ortsbroschüre Lavin (an der Gäste-Information erhältlich)

Carte recommandée par l'auteur

Winterkarte Engadin Scuol (an der Gäste-Information erhältlich)


Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
moyen
Distance
4 km
Durée
1:20 h.
Dénivelé
251 m
Dénivelé négatif
27 m
Accès par transports publics Itinéraire(s) avec départ et arrivée différents Point(s) de vue Points de restauration A faire en famille Intérêt botanique Accessible aux poussettes

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser