Partager
Favoris
Imprimer
GPX
KML
Planifier une randonnée
Code d'intégration web
Calculer la dépense énergétique
Randonnée en montagne Étape

Via Engiadina. Etappe 5, Sent - Tschlin

Randonnée en montagne · Graubuenden
Ce contenu est proposé par
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Via Engiadina: Sent - Tschlin.
    / Via Engiadina: Sent - Tschlin.
    Photo: Michael Leibacher, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Photo: Michael Leibacher, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • / Tschlin, hoch über dem Inn gelegen.
    Photo: Michael Leibacher, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Photo: Urs Wohler, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Photo: Urs Wohler, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Photo: Urs Wohler, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Photo: Urs Wohler, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Photo: Urs Wohler, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
m 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 16 14 12 10 8 6 4 2 km

Die drei intakten Engadiner Dörfer Sent, Vnà und Tschlin sowie die Talschaften Val Sinestra und Val Ruinains bilden die natürlichen und kulturellen Highlights dieser Tour.

moyen
16,2 km
6:25 h.
650 m
561 m

Im Engadinerdorf Sent startet die Tour in Richtung östlicher Richtung. Über eine aussichtsreiche Feldstrasse gelangt man aus dem Ort in Richtung Val Sinestra. Weiter führt der Weg dann fast ohne Gefälle zum Kehrpunkt des Kurhaus Val Sinestra. Im Sommer bringt uns auch eine Postautoverbindung in das Tal. Nach der Überquerung der Brancla, Talbach des Val Sinestra gelangt man durch den Wald hoch zur Fahrstrasse nach Vnà. Dieser folgend erblicken wir schon bald die Häuser vom kleinen Ort Vnà.  Im Dorf gibt es Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten.
Ab Vnà steigt der Weg nochmals leicht an und geht in einen Pfad über. Über eine lichte Wald- und Wiesenlandschaft gelangt man über die beiden ehemaligen Weiler Chant Sura und Chant Dadaint. Vor der Durchquerung des Val Ruinains steigt der Weg noch einmal etwas stärker an. Auf einem landschaftlich sehr reizvollen Weg bringen wir das letzte Wegstück hinter uns und gelangen in das hoch über dem Talboden gelegene Tschlin. Dort sind Einkehrmöglichkeiten sowie ein Postautoanschluss über Martina zurück zum Ausgangspunkt Sent oder weiter nach Scuol vorhanden.

Conseil(s) de l'auteur

outdooractive.com User
Auteur
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair.
Mise à jour: 13.01.2020

Difficulté
moyen
Technicité
Condition physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
1803 m
Point le plus bas
1434 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

 Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden. Diese Tour erfordert ein grosses Mass an Fahrsicherheit, Gleichgewicht und fahrtechnischem Können. 

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe  
1414 Bergrettung REGA 
112    Internationaler Notruf

Équipement conseillé

Gutes Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz, Trinkflasche, Verbandszeug.

Informations et liens complémentaires

www.engadin.com

Départ

PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz (1434 m)
Coordonnées:
Géographique
46.816888, 10.337615
UTM
32T 602039 5185684

Arrivée

PostAuto-Haltestelle Tschlin, cumün

Itinéraire

Start von Sent in östlicher Richtung auf einer Feldstrasse Richtung Val Sinestra

Weiter bis zum Kurhaus Val Sinestra (alternativ mit dem PostAuto von Sent bis zum Kurhaus)
Den Talbach Brancla überqueren
Durch den Wald aufwärts bis zur Strasse nach Vnà
Ab Vnà leicht aufsteigend durch eine lichte Wald- und Wiesenlandschaft
Dem Weg folgen bis zu den ehemaligen Weilern Chant Sura und Chant Dadaint
Das Tal Val Ruinains queren
Dem Weg bis nach Tschlin folgen
PostAuto via Martina nach Sent oder Scuol

 

Remarque

Zone de tranquilité pour le gibier Jürada: décembre 20 - avril 20
Tous les notes de zones protégées

En transports en commun

Accès par transports publics

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Prättigau oder Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Scuol-Tarasp.
  • Weiter mit dem PostAuto bis zur PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz

Par la route

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

Sent liegt rund 5 km oberhalb der Engadiner Strasse. 

Se garer

  • Kostenpflichtiges Parkhaus beim Dorfeingang von Sent 
Y aller en train, en voiture ou en vélo


Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ? N'hésitez pas, posez-la !


Commentaires

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
moyen
Distance
16,2 km
Durée
6:25 h.
Dénivelé positif
650 m
Dénivelé négatif
561 m
Accès par transports publics Itinéraire(s) avec départ et arrivée différents Itinéraires à étapes Point(s) de vue Points de restauration Intérêt botanique

Statistiques

: Hr.
 km
 m
 m
Point le plus élevé
 m
Point le plus bas
 m
Afficher le profil altimétrique Masquer le profil altimétrique
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser