Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwandern empfohlene Tour

Lavin – Giarsun – Guarda Bahnhof

Winterwandern · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Engadin Samnaun Val Müstair Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Andrea Badrutt
  • / Lavin am Inn im Unterengadin
    Foto: Andrea Badrutt, Chur, Engadin Samnaun Val Müstair
m 1440 1420 1400 1380 1360 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Gemütliche Winterwanderung über die Innebenen zwischen Lavin und Giarsun
geschlossen
leicht
Strecke 3,9 km
1:15 h
106 hm
111 hm
Vom Bahnhof Lavin geht's durch das Dorf bis hinunter zur Innbrücke. Gleich nach der Überquerung des Inn zweigt der Weg links ab. Durch ein kleines Waldstück gelangt man auf die weiten Ebenen am Inn. Weiter verläuft der Weg mit leichten An- und Abstiegen wieder in den Wald und unterhalb von Giarsun wird der Inn erneut überquert. Das letzte Wegstück führt durch den Weiler Giarsun und schliesslich zum Bahnhof Guarda.

Autorentipp

Auf der Gegenüberligenden Talseite erblickt man neben dem höchsten Unterengadinerberg Piz Linard (oberhalb Lavin) auch den Piz Chapisun, auf dessen Gipfel und Vorgipfel bei genauem Hinsehen Lawinensprengmasten erkennbar sind. Diese ermöglichen eine kontrollierte Sprengung der Schneefelder an den steilen Flanken des Piz Chapisun, um so die darunter verlaufende Bahnlinie und Strasse zu schützen. Etwas oberhalb des Bahntrassees kann man die Ruinen von Gonda erkennen (Erhebungen im Schnee). 
Profilbild von Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (ml)
Autor
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (ml)
Aktualisierung: 04.06.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.440 m
Tiefster Punkt
1.367 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg wird nach jedem Schneefall präpariert. Bitte beachten Sie die Zustandsmeldungen im Wintersportbericht. Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Schnee- und Witterungsverhältnisse müssen vor dem Start beachtet werden. 

Achtung: Der Weg verläuft zum Teil auf Langlaufloipen – bitte am Loipenrand gehen.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

 

 

Weitere Infos und Links

www.engadin.com

Start

Bahnhof Lavin (1.429 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'804'097E 1'183'301N
DD
46.769603, 10.111171
GMS
46°46'10.6"N 10°06'40.2"E
UTM
32T 584839 5180160
w3w 
///sehne.sitten.höhepunkt

Ziel

Bahnhof Guarda

Wegbeschreibung

  • Vom Bahnhof Lavin durch das Dorf hintunter zum Inn
  • Den Inn überqueren und links abbiegen
  • Dem Weg folgen bis Giarsun
  • Den Inn queren
  • Giarsun durch wandern und weiter bis zum Bahnhof Guarda

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau, vom Oberengadin oder Scuol) stündlich bis Lavin

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck/Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

Lavin liegt direkt an der Engadiner Strasse H27 (5 Minuten Fahrzeit ab Vereina Südportal)

Parken

  • Kostenpflichtige Parkplätze am Bahnhof in Lavin

Koordinaten

SwissGrid
2'804'097E 1'183'301N
DD
46.769603, 10.111171
GMS
46°46'10.6"N 10°06'40.2"E
UTM
32T 584839 5180160
w3w 
///sehne.sitten.höhepunkt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Winterkarte Engadin Scuol (an der Gäste-Information erhältlich)

Ausrüstung

Hohe und feste Wanderschuhe oder Winterstiefel, warme Kleidung, Sonnencreme, Sonnenbrille, Sonnenschutz, Wanderstöcke.

Grundausrüstung für Winterwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Mindestens Grödeln und ein einfacher Eispickel sind für steiles Gelände empfehlenswert
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,9 km
Dauer
1:15 h
Aufstieg
106 hm
Abstieg
111 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Von A nach B botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.