Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Winterwandern

356 Senda Alp da Munt–Alp Champatsch

Winterwandern · Biosfera Val Müstair
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Andrea Badrutt
  • / Skigebiet Minschuns
    Foto: Andrea Badrutt, Chur, Andrea Badrutt, Chur
  • /
    Foto: Andrea Badrutt
m 2400 2300 2200 2100 2000 1900 5 4 3 2 1 km

Der Höhenweg führt sonnig und aussichtsreich durch die einsame, tief verschneite Landschaft hoch über dem Val Müstair. Höhepunkte: die Alp Champatsch, deren ursprüngliche Gebäude heute im Ballenberg stehen, und das Dörfchen Lü, das als dunkelster Ort der Schweiz gilt.
mittel
5,9 km
2:10 h
60 hm
300 hm
Der Winter-Panoramaweg beginnt bei der Talstation des Skigebiets Minschuns. Das gepflegte, familienfreundliche Skigebiet ist mit eine der sonnigsten Ecken der Schweiz. Vier Skilifte erschliessen das Gebiet mit mehreren Abfahrten. Das hochgelegene Minschuns gilt zudem als sehr schneesicher.In einem leichten Anstieg führt der Winterwanderweg zuerst durch einen Wald und später entlang der Skipiste bis zur Alp da Munt auf 2'213 Metern. Fast eben verläuft er dann weiter bis zum Lai da Juata, begleitet vom Panoramablick über die Alpen des Val Müstair und zum Ortler. Vom Alpsee führt der Weg durch Arvenwälder im leichten Abstieg bis zur Alp Champatsch, deren ursprüngliche Gebäude heute im Freilichtmuseum Ballenberg stehen. Hier laden die Sonnenterrasse und der herrliche Ausblick auf das Val Müstair zu einer Rast. Von der Alp geht es entweder zu Fuss oder mit dem mitgebrachten Schlitten hinunter nach Lü. Bis zur Gemeindefusion im Jahr 2009 galt Lü als höchstgelegene Gemeinde Europas. Sie befindet sich auf einer Sonnenterrasse hoch über dem Val Müstair. Der Name soll sich vom lateinischen «lux» herleiten, was soviel wie Licht bedeutet. Lü ist ein Geheimtipp für Pflanzenfans. Nach der Ankunft in Lü kann der Weg weiter talwärts verlängert werden bis nach Tschierv, dem ersten Dorf im Val Müstair nach dem Ofenpass.
outdooractive.com User
Autor
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (tc)
Aktualisierung: 22.01.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2251 m
Tiefster Punkt
1928 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg wird nach jedem Schneefall präpariert. Bitte beachten Sie die Zustandsmeldungen unter der Telefonnummer 081 861 88 49. Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Schnee- und Witterungsverhältnisse müssen vor dem Start beachtet werden. 

Achtung: Der Weg führt durch Wildruhezonen, bitte Waldwege nicht verlassen.

Gut präparierter Winterwanderweg, bei Lawinengefahr gesperrt. Auskünfte gibt es beim Skigebiet Minschuns. Tel. +41-81-858 51 09

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

 

 

Weitere Infos und Links

www.val-muestair.ch

Taxi-Dienste/Shuttle-Bus: Taxi Roman Oswald, +41-79-639 05 27

 

Start

PostAuto-Haltestelle Minschuns, Talstation (2200 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.639367, 10.329010
UTM
32T 601716 5165947

Ziel

PostAuto-Haltestelle Lü, cumün

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz der Talstation Minschuns in leichtem Anstieg zuerst durch einen Wald und später entlang der Skipiste bis zur Alp da Munt
Fast eben weiter bis zum Lai da Juata
Anschliessend geht es durch Arvenwälder im leichten Abstieg bis zur Alp Champatsch und hinunter nach Lü
Evtl. Schlittenfahrt nach Tschierv

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder Oberengadin) stündlich bis Zernez
  • Mit dem PostAuto von Zernez bis Tschierv, spv. Minschuns zweistündlich
  • Mit dem PostAuto von Tschierv, spv. Minschuns bis Tschierv, Minschuns Talstation täglich um 9:14, 11:14 und 13:14 Uhr. Der Kurs von 13:14 Uhr verkehrt jeweils am Mittwoch 10 Minuten später

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass nach Zernez auf H27. Von Zernez auf der H28 ins Val Müstair bis nach Süsom Givè. Ab Süsom Givè noch bis zum Abzweiger vor der Brücke/Überführung. Hier geht es links zum Parkplatz des Skigebiets Minschuns.
  • Von Süden und Osten: via Reschenpass (Nauders) oder Bozen auf der SS40 bis nach Mals. Von Mals auf der SS41 bis an die Schweizer Grenze nach Müstair. Von Müstair auf der H28 bis nach Tschierv und weiter bis zum Abzweiger nach der Brücke/Überführung. Hier geht es rechts zum Parkplatz des Skigebiets Minschuns. 

Parken

  • Kostenlose Parkplätze bei der Talstation Minschuns
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Winterkarte Engadin Val Müstair (an der Gäste-Info erhältlich)

Ausrüstung

Hohe und feste Wanderschuhe oder Winterstiefel, warme Kleidung, Sonnenschutz, Wanderstöcke, je nach Bedarf: Schlitten für die Abfahrt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,9 km
Dauer
2:10h
Aufstieg
60 hm
Abstieg
300 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.