Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Weitwanderweg Etappentour

Via Engiadina Weitwanderweg

Weitwanderweg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf der Via Engiadina im Unterengadin.
    / Auf der Via Engiadina im Unterengadin.
    Foto: Andrea Badrutt, Chur, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • / Das Engadiner Dorf Tschlin.
    Foto: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • / Wandern auf der Sonnenseite des Unterengadins.
    Foto: Andrea Badrutt, Chur, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 80 70 60 50 40 30 20 10 km

Die Via Engiadina ist eine historische Wandertour und führt auf der gegenüberliegenden Talseite des Schweizerischen Nationalparks in fünf Etappen durch das Unterengadin.
schwer
82,7 km
31:00 h
3972 hm
3911 hm

Die Panoramawanderung „Via Engiadina“ auf der Sonnenseite des Unterengadins führt durch typische Engadiner Dörfer wie Guarda, Ardez, Sent oder Tschlin bis nach Vinadi. Sie bietet fünf abwechslungsreiche Tageswanderungen, Rundblicke auf die Unterengadiner Dolomiten und dies nur mit einem Tagesrucksack ausgerüstet. Das Gepäck wird den Gästen auf Wunsch von einem Hotel zum nächsten transportiert. Verpflegungsmöglichkeiten sind in den Dörfern, auf den Alpen und in Bergrestaurants vorhanden.

Autorentipp

  • Auch für Wanderer mit Hund geeignet.
  • Einkehr in den bewirtschafteten Alp-Häusern mit lokalen Spezialitäten
Profilbild von Scuol Samnaun Val Müstair (ds)
Autor
Scuol Samnaun Val Müstair (ds)
Aktualisierung: 17.03.2020

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2239 m
Tiefster Punkt
1280 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Diese Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden.
Diese Wanderung erfordert eine elementare Alpine Erfahrung, Orientierungsvermögen, Bergschuhe sind empfohlen.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe   
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

Weitere Infos und Links

www.scuol-zernez.ch/ViaEngiadina 

Start

Bahnhof Zernez mit PostAuto-Haltestelle (1471 m)
Koordinaten:
DG
46.697767, 10.090234
GMS
46°41'52.0"N 10°05'24.8"E
UTM
32T 583351 5172156
w3w 
///zeilen.siegten.welpe

Ziel

Bahnhof Scuol-Tarasp bzw. PostAuto-Haltestelle Tschlin, cumün

Wegbeschreibung

 Etappe 1a Zernez – Susch – Lavin – Guarda (Aufstieg 256m, Abstieg 306m, Dauer 4.25 Std.).
Von Zernez führt die Via Engiadina auf der Talsohle dem Inn entlang. Unter den Felsen des Muottas da Clüs führt der Weg in den Wald. Oberhalb des Weges öffnet sich das Tal. Dort stehen die Säulen eines Galgens, der bis Mitte des 18. Jh. in Betrieb war. Der Weg führt weiter über die Ebene vor Susch bis zum Fuss der Fortezza Rohan (Festung). Der Weg führt weiter bis nach Lavin, wo es verschiedene Einkehrmöglichkeiten gibt. Ab Lavin steigt der Weg stetig an, vorbei an den Ruinen des Weilers Gonda bis ins Schellen-Ursli-Dorf Guarda.

 

Etappe 1b Zernez – Susch – Lavin – Guarda (Aufstieg 1162m, Abstieg 939m, Dauer 7.35 Std.).
Von Zernez bis Lavin entspricht der Weg dem der Etappe 1a. Ab Lavin folgt man den Wegweisern der «Via Engiadina» ins Val Lavinuoz. Über die Alp Dadoura und die Alp d'Immez führt der Weg den Berg hoch und belohnt die Anstrengungen mit den Aussichten zum Verstanclahorn, dem Piz Linard und über das Unterengadin. Vor dem Val Tuoi besteht die Möglichkeit, direkt nach Guarda abzukürzen. Die Ausdauernden statten der Alp Suot einen Besuch ab, bevor es auf der anderen Talseite wieder Richtung Guarda geht.

 

Etappe 2 Guarda – Alp Suot – Marangun – Alp Sura – Alp Murtera Dadoura – Ardez (Aufstieg 708m, Abstieg 891m, Dauer 4.30 Std.).
Am östlichen Dorfende von Guarda zweigt der Wanderweg nach links ins Val Tuoi ab und führt quer durch Wiesen hoch zum Taleingang. Das Val Tuoi ist bekannt für seine grosse Pflanzenvielfalt und Biodiversität. Über die naturbelassene Strasse erreicht man die Alp Suot, welche auch Schellen-Ursli nutzte, um seine «grosse Chalandamarz-Glocke» zu holen. Der Weg steigt von der Alp Suot fast 150 Höhenmeter bis zur Alp Sura an, von welcher ein einmaliger Ausblick auf das Tal wartet. Teilweise recht steil, führt die Via Engiadina durch Bergweiden und Wiesen via Alp Murtera Dadoura weiter über Mundaditsch und Munt hinab ins Etappenziel Ardez.

 

Etappe 3 Ardez – Plan Chamuera – Alp Tasna – Alp Valmala – Alp Laret – Prui – Motta Naluns – (Gondelbahn) – Scuol (Aufstieg 1147m, Abstieg 462m, Dauer 5.30 Std.).
Am oberen Rand des Dorfes steigt die Via Engiadina steil an. Nach kurzer Distanz zweigt der Weg links ab. Nach einer Rechtskurve beginnt der Aufstieg nach Plan Chamuera. Immer leicht ansteigend werden die Alp Tasna und nach ca. 3 km die Alp Valmala erreicht. Quer durch die Talflanke führt der Pfad hinauf zur Alp Laret auf 2202 m ü. M. In den Sommermonaten ist die Alp Laret durch Senner bewirtschaftet. Ein kurzer Aufstieg führt zur Bergkette Era dals Jals. Zwischen Felsbrocken führt der Weg hinunter in die Wiesen von Clünas. Ein schmaler Pfad, auf Höhe einer Bank, zweigt halbrechts ab, durch einen Arvenwald hinunter bis Prui. Von hier steigt ein Weg nach Ftan und weiter nach Scuol (auch PostAuto-Verbindung) hinunter. Die Via Engiadina verläuft jedoch entlang dem Flurinaweg weiter Richtung Motta Naluns, bis zur Bergstation der Gondelbahn Motta Naluns. An der Bergstation angekommen kann zwischen Wandern oder Gondelbahnfahren entschieden werden, um ins Etappenziel Scuol zu gelangen.

 

Etappe 4 Scuol – Sent: Scuol – (Gondel) – Motta Naluns – Val Ruschna/Jonvrai – Salez – Vastur – Sent (Aufstieg 201m, Abstieg 925m, Dauer 3.00 Std.).
Von der Bergstation Motta Naluns führt der Weg parallel entlang der Sesselbahn Naluns Richtung Bergrestaurant Chamanna Naluns (kein Sommerbetrieb). Unterhalb des Bergrestaurants zweigt die Route nach Jonvrai ab. Ca. 150 m vor einer gut sichtbaren Rechtskurve, biegt der Weg erneut ab, Wegweiser beachten. Der Abstieg nach Vastur, einem Bergrestaurant mit Sommeröffnungszeiten, folgt dem Hang entlang durch üppige Vegetation. Der weitere Abstieg nach Sent dauert noch etwa eine Stunde.

 

Etappe 5 Sent – Val Sinestra – Vnà – Buorcha – Val Ruinains – Tschlin. (Aufstieg 488 m, Abstieg 501m, Dauer 3.15 Std. (ab Sent + 1.15 Std.)).
Von Sent fährt eine PostAuto-Linie bis zum Kurhaus Val Sinestra. Von hier führt die Via Engiadina über weite Strecken dem Waldrand entlang, bis zum Dorf Vnà. Weiter verläuft der Weg via dem Gehöft Buorcha. In der Val Ruinains passiert der Weg nach einem kurzen steilen Abstieg einen Bach und führt weiter dem Waldrand entlang bis nach Tschlin.

 

Varianten-Verlängerung nach Vinadi (Aufstieg 242m, Abstieg 661m, Dauer 4.09 Std. )

Ab Tschlin verläuft die Via Engiadina als Variante weiter bis nach Vinadi. Das rund 11 km lange Teilstück muss an einem Stück zurückgelegt werden, da sich auf dem Weg keine Unterkunftsmöglichkeiten anbieten. Detaillierter Tourenbeschrieb unter Tschlin - Vadrain - Vinadi.

  

Wegepunkte
Zernez – Susch – Lavin – Guarda – Alp Suot – Marangun – Alp Sura – Alp Murtera Dadoura – Ardez – Plan Chamuera – Alp Tasna – Alp Valmala – Alp Laret – Prui – Motta Naluns – (Gondelbahn) – Scuol – (Gondelbahn) – Motta Naluns – Val Ruschna/Jonvrai – Salez – Vastur – Sent – Val Sinestra – Vnà – Buorcha – Val Ruinains – Tschlin (– Vinadi)

Hinweis

Wildruhezone La Tulaida / Clüs / Chanouva: 20.12 - 20.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart, Ober- und Unterengadin) stündlich bis Zernez.
  • Mit dem PostAuto vom Val Müstair, Oberengadin und Mals stündlich bis Zernez
  • Mit dem PostAuto von Davos aus mehrmals täglich bis Zernez (saisonale Linie, nur im Sommer)

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

Zernez liegt direkt am Ofenpass und an der Engadiner Strasse H27 (10 Minuten Fahrtzeit ab Vereina Südportal)

Parken

  • Kostenlose Parkplätze am Bahnhof, im Dorf sowie beim Besucherzentrum des Nationalparks in Zernez.
  • Kostenpflichtige Parkplätze am Bahnhof in Lavin oder am Hotel Bär & Post.

Koordinaten

DG
46.697767, 10.090234
GMS
46°41'52.0"N 10°05'24.8"E
UTM
32T 583351 5172156
w3w 
///zeilen.siegten.welpe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

SwissTopo 1:25‘000
- Zernez 1218 : ISBN-Nummer: 978-3-302-01218-6
- Scuol 1199 : ISBN-Nummer: 978-3-302-01199-8
- Piz Lad 1199bis : ISBN-Nummer: 978-3-302-11199-5

Ausrüstung

Hohe und feste Wanderschuhe oder Bergschuhe, warme Kleidung, Sonnen- und Regenschutz, nach Bedarf Wanderstöcke, Fernglas empfohlen, Kartenmaterial empfohlen.

Fragen & Antworten

Frage von Muriel Biollaz · 06.06.2020 · Community
Bonjour, avez-vous des offres de séjour randonnée avec guide et randonneurs de divers horizons pouvant s'inscrire ? ou vos offres concernent uniquement des randonneurs individuels ou groupes déjà formés?
mehr zeigen
Allegra, stimada duonna Biollaz Grazcha fichun – merci beaucoup pour votre message. Nous avons surtout des suggestions de randonnées, qui sont sans guide. Toutefois, certains conseils de vacances sont guidés et un guide peut également être organisé à titre privé. Veuillez contacter notre service d'information aux visiteurs Scuol via info@engadin.com. Ils se feront un plaisir de vous aider. Amiaivels salüds, votre région de vacances en Engadin Samnaun Val Müstair
Frage von Catherine GILLIÉRON · 01.05.2020 · Community
Bonjour, pouvez-vous svpl me faire une offre pour 4 adultes (et 1 chien) pour faire la via Engiadina de Zernez à Tschlin, la dernière semaine de juin, avec hébergement, demi-pension et transport des bagages inclus? Merci d'avance et meilleures salutations.
mehr zeigen
Allegra stimada duonna Gilliéron Grazcha fichun – merci beaucoup pour votre message. Veuillez adresser votre demande directement au bureau d'information des visiteurs afin qu'il vous envoie les documents pertinents. Vous pouvez contacter les collègues par courrier électronique à l'adresse info@engadin.com. Merci beaucoup et déjà un bon moment dans notre région de vacances Engadin Samnaun Val Müstair.

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
82,7 km
Dauer
31:00h
Aufstieg
3972 hm
Abstieg
3911 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Geheimtipp

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 6 Etappen
leicht Etappe 1
15,5 km
5:00 h
324 hm
141 hm
Gemütlich Wanderung dem Inn entlang auf der Via Engiadina und anschliessend hoch zum Schellenurslidorf Guarda.
von Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair (ds),   Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
schwer Etappe 2
23,5 km
7:40 h
1162 hm
939 hm
Zuerst gemütlich dem Inn entlang und anschliessend hoch über dem Tal vom Val Lavinouz ins Val Tuoi und zum Schellenurslidorf Guarda.
von Niculin Meyer,   Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
mittel Etappe 3
13,7 km
3:55 h
537 hm
750 hm
Teiletappe des Weitwanderwegs «Via Engiadina». Aussichtsreiche Wanderung hoch über dem Talboden über die Alpen und Maiensässe von Guarda und Ardez.
von Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (pk),   Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
mittel Etappe 4
18,7 km
7:20 h
832 hm
980 hm
Vom gut erhaltenen Engadinderdorf Ardez über das Hochplateau von Ftan nach Scuol.
von Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG. ,   Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
mittel Etappe 5
8,7 km
3:15 h
106 hm
822 hm
Eher leichtere Höhenwanderung auf der Sonnenseite des Unterengadins hinab in das Bilderbuchdorf Sent. 
von Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG,   Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
mittel Etappe 6
16,2 km
6:30 h
650 hm
561 hm
Die drei intakten Engadiner Dörfer Sent, Vnà und Tschlin sowie die Talschaften Val Sinestra und Val Ruinains bilden die natürlichen und kulturellen ...
1
von Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG,   Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.