Tour hierher planen Tour kopieren
Weitwanderweg empfohlene Tour

Paznauner Höhenweg

Weitwanderweg · Paznaun · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Tourismusverband Paznaun-Ischgl
  • /
    Foto: DAV Sektion Pfaffenhofen-Asch
  • / Die St. Nikolauskirche in Ischgl.
    Foto: By Monika Dittrich (Own work) [CC-BY-SA-3.0-at (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/at/deed.en)], via Wikimedia Commons
  • / Die Larein Alpe
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Der Stafeliweiher
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Die St. Martinskapelle in Tschafein.
    Foto: By Monika Dittrich (Own work) [CC-BY-SA-3.0-at (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/at/deed.en)], via Wikimedia Commons
  • /
    Foto: Thomas Huber, DAV Sektion Friedrichshafen
  • /
    Foto: Thomas Huber, DAV Sektion Friedrichshafen
  • / Darmstädter Hütte mit Küchlspitze und Kuchenspitze
    Foto: Stefan Stadler, alpenvereinaktiv.com
  • / Niederelbehütte, Foto: Petra Jehle
    Foto: DAV Hüttenmarketing, Deutscher Alpenverein (DAV)
  • / Edmund-Graf-Hütte
    Foto: Sektion TK Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Edmund-Graf-Hütte
    Foto: Sektion TK Innsbruck, ÖAV-Hüttenfinder
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 120 100 80 60 40 20 km
Der Weitwanderweg führt rund durch die Region des Paznaun im Südwesten Tirols und ist einer der vielseitigsten Höhenwege des Bundeslandes.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
Strecke 135,7 km
60:00 h
10.077 hm
10.077 hm
Auf dem Paznauner Höhenweg lernt man die Region von ihrer schönsten Seite kennen. Am Rande der bekannten Silvretta liegt das im Sommer etwas schattige, enge und karg wirkende Tal. Die beeindruckendsten Flecken des Paznaun liegen direkt am Höhenweg: glitzernde Bergseen, idyllische Almwiesen, Blick auf schönste Berggipfel, zahlreiche Hütten für einen Einkehrschwung. Steile Wege, gemütliche Pfade, saftige Almwiesen, steinige Wegpassagen, üppige Flora, romantische Lärchenwälder und alpine Kargheit – Wege und Natur sind auf diesem Fernwanderweg besonders vielseitig. Der Höhenweg eignet sich besonders für sportliche Wanderer, da die Rundtour in ihrer Gesamtheit anspruchsvoll ist. Immer wieder geht es hinauf in die Berge und zu den Hütten und dann wieder hinab in die Orte Ischgl, Galtür, Kappl und See. Auch einige Gipfel können quasi „im Vorbeigehen” erstiegen werden. Die Etappen können aber auch einzeln gegangen werden. Von jeder Hütte gibt es Abstiegsmöglichkeiten ins Tal, sodass man nicht den ganzen Höhenweg in einem Stück wandern muss.

Autorentipp

Wer den ganzen Höhenweg wandern will, sollte sich im Voraus mit den Hüttenwirten in Verbindung setzen, um eine Übernachtungsmöglichkeit zu reservieren.
Profilbild von Wiebke Hillen
Autor
Wiebke Hillen 
Aktualisierung: 13.08.2019
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.905 m
Tiefster Punkt
1.014 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

See (1.053 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'830'164E 1'219'311N
DG
47.084782, 10.470395
GMS
47°05'05.2"N 10°28'13.4"E
UTM
32T 611609 5215634
w3w 
///näher.eistee.knauf

Ziel

See

Wegbeschreibung

Der Paznauner Höhenweg wird in neun Etappen unterteilt. Am Ende jeder Etappe liegt immer eine Hütte oder ein Ort, in dem es Unterkünfte gibt.

  1. Etappe: Von See zur Ascherhütte, Einsteiger-Etappe, ca. 12,5 km, mittel
  2. Etappe: Von der Ascherhütte nach Kappl, quer durch das Untertal, ca. 21,5 km, mittel
  3. Etappe: Von Kappl nach Ischgl, Schmuggler-Etappe, ca. 21 km, mittel (Variante: schwierig)
  4. Etappe: Von Ischgl nach Galtür, Obertaler Traum-Etappe, ca. 16 km, mittel
  5. Etappe: Von Galtür zur Friedrichshafener Hütte, Entspannungs-Etappe, ca. 7 km, mittel
  6. Etappe: Von der Friedrichshafener Hütte zur Darmstädter Hütte, Ludwig-Dürr-Weg, ca. 13 km, schwierig (Ausweichvariante vorhanden: mittel)
  7. Etappe: Von der Darmstädter Hütte zur Niederelbe Hütte, Advokaten- und Hoppe-Seyler-Weg, ca. 9 km, schwierig
  8. Etappe: Von der Niederelbe Hütte zur Edmund Graf Hütte, Kieler- und Riffler-Weg, ca. 9 km, mittel
  9. Etappe: Von der Edmund Graf Hütte nach See, Königs-Etappe, ca. 22 km, mittel

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Innsbruck kommend der A12 in westlicher Richtung folgen und vor Zams auf die S16 wechseln. Bei der Ausfahrt Pians/Paznaun/Ischgl Richtung Tiroler Str./B171 abfahren und der B188 bis See folgen.

Achtung: Auf dieser Strecke fallen Mautgebühren an.

Parken

Im Voraus über geeignete Parkmöglichkeiten in See informieren.

Koordinaten

SwissGrid
2'830'164E 1'219'311N
DG
47.084782, 10.470395
GMS
47°05'05.2"N 10°28'13.4"E
UTM
32T 611609 5215634
w3w 
///näher.eistee.knauf
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Trekkingrucksack (ca. 50 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, ggf. Wechselschuhe/Sandalen, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Wechselkleidung, Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, Stirnlampe, Kartenmaterial, Reisedokumente, Kulturbeutel und Reisehandtuch, Hand-Waschmittel und Wäscheleine, ggf. Hüttenausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
schwer
Strecke
135,7 km
Dauer
60:00 h
Aufstieg
10.077 hm
Abstieg
10.077 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.