Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Mountainbikerouten

Bocchetta di Forcula – Bocchetta di Pedenolo - Val Mora: Singletrailgarantie und Spuren des 1. Weltkrieges

· 2 Bewertungen · Mountainbikerouten · Sondrio
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
Karte / Bocchetta di Forcula – Bocchetta di Pedenolo - Val Mora: Singletrailgarantie und Spuren des 1. Weltkrieges
1500 2000 2500 3000 3500 m km 5 10 15 20 25 30 35 40 45

Mit dem Shuttle zum Umbrailpass und auf spassige Singletrails und Militärwege aus dem 1. Weltkrieg in der hochalpinen Bergwelt. Übers Hochtal Val Mora geht’s zurück ins Val Vau und teils auf Singletrails hinunter nach St. Maria Val Müstair. Geniale Mountainbike-Tour mit Trailgarantie in einer traumhaften Bergwelt.
schwer
45,6 km
4:50 h
808 hm
1947 hm
Abfahrtsorientierte Mountainbike-Tour mit knackigen Singletrails auf dem Herzstück der Route 32 Trans-Altarezia Bike. Dank der Shuttlemöglichkeit auf den Umbrailpass kann man den Aufstieg mit rund 1000 Höhenmetern auf der Umbrailpassstrasse einsparen und die langen Abfahrten auf den Singletrails in vollen Zügen geniessen. 

Vom Umbrailpass (2501 m ü. M) gelangt man auf einem gut befahrbaren Singeltrail bis auf die Bocchetta di Forcula auf 2768 m ü. M., wo man alte Militäreinrichtungen aus dem ersten  Weltkrieg bestaunen kann. Nach einem kurzen Downhill lohnt sich der Aufstieg zur Bocchetta di Pedenolo (2704 m ü. M.), um dann auf dem flowigen Singletrail die Abfahrt bis zum Lago di Cancano in Angriff zu nehmen. Entlang der Seen Lago di Cancano und Lago di San Giacomo di Fraéle fährt man auf einer breiten Schotterstrasse inmitten der alpinen Landschaft bis zum  Passo di Fraéle und gelangt anschliessend zum Passo Val Mora (1934 m ü. M.), dem Portal zur Schweiz.

Bis Palüetta (2009 m ü. M) fährt man auf einem gut befahrbaren Singletrail und gelangt anschliessend auf eine Forststrasse, die durch das malerische Val Mora bis hinauf nach Döss Radond auf 2234 m. ü. M. führt. Die landschaftliche Schönheit des Val Mora macht diesen langen, aber nicht steilen, Anstieg zu einem Genuss.

Von Döss Radond führen gleich neben der Forststrasse einige spannende und geheime Singletrails zurück nach Sta. Maria.

Alternativ kann die Tour von konditionell sehr starken Bikern als Rundtour von Sta. Maria aus in Angriff genommen werden.

outdooractive.com User
Autor

Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair (cd)

Aktualisierung: 09.11.2017

Schwierigkeit
S2 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2757 m
Tiefster Punkt
1379 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden.

Diese Tour erfordert ein grosses Mass an Fahrsicherheit, Gleichgewicht und fahrtechnischem Können.

 

Notruf:

144    Notruf, Erste Hilfe   

1414  Bergrettung REGA

112    Internationaler Notruf

 

Nehmen Sie Rücksicht beim Kreuzen und Überholen von Wanderern.
Die Bündner Mountainbike-Routen verlaufen zu einem grossen Teil auf Singletrails, die auch als Wanderwege signalisiert sind. Wanderer haben grundsätzlich Vortritt.

Ausrüstung

Helm, Handschuhe, gutes Schuhwerk, Brille, Regen- und Sonnenschutz, Trinkflasche, Reparaturset, Verbandszeug

Start

PostAuto-Haltestelle Umbrailpass (2494 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.541277, 10.432995
UTM
32T 609872 5155187

Ziel

PostAuto-Haltestelle Sta. Maria, posta

Wegbeschreibung

Umbrailpass – Boccheta di Forcula – Bocchetta di Pedenolo – Grasso di Solena – Passo di Fraéle – Passo Val Mora – Döss Radond – Sta. Maria

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Engadin) stündlich bis Zernez.
  • Mit dem PostAuto (ab Zernez und Mals) stündlich bis zur PostAuto Haltestelle Sta. Maria Posta.
  • Weiter mit dem PostAuto (ab Sta. Maria Val Müstair, posta) bis zur Haltstelle Umbrailpass.

 

Wichtige Hinweise:

  • Abfahrtszeiten PostAuto: 4. Juli – 13. Sept (täglich); 16. Sept – 11. Okt (nur Samstage und Sonntage)
  • Obligatorische Platzreservation bis spätestens 19.00 Uhr am Vorabend. Die Reservation ist kostenlos. Zwischen Stilfserjoch und Tirano fahren keine Zusatzkurse
  • Obligatorische Reservation telefonisch unter der Nummer +41 81 858 51 66.

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass und dem Ofenpass ins Val Müstair nach Sta. Maria.
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27 bis Zernez und dann über den Ofenpass ins Val Müstair nach Sta. Maria.
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) ins Val Müstair nach Sta. Maria

Von Sta. Maria gelangt man mit dem PostAuto (PostAuto Linie 90.821 Tirano–Bormio–Stelvio–Sta. Maria Val Müstair–Müstair) auf den Umbrailpass.

Parken

  • Kostenlose Parkplätze in Sta. Maria gegenüber vom Schulgebäude.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

SwissTopo 1:25‘000 - Santa Maria 1239 : ISBN-Nummer: 978-3-302-01239-1 - Müstair 1239bis : ISBN-Nummer: 978-3-302-11239-8 Supertrail Map 1:50‘000 - Unterengadin/Val Müstair: ISBN ISBN 978-3-905916-49-2


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Martin Berger
19.07.2019 · Community
Sehr schöne Tour, auch von der Landschaft her.
mehr zeigen
Forcula
Foto: Martin Berger, Community
Up-hill Trail vom Umbrailpass zum Forcula
Foto: Martin Berger, Community
Horst Höbrik
18.08.2018 · Community
Super Tour. Wir haben unten in Sta. Maria geparkt, sind mit den Bikes im Bus hoch und dann mit dem Rad wieder runter. Herrlich. War alles dabei: Grandiose Bergwelt mit Gams und Murmeltier, Schwindel am supersteilen 'Hang' mit x Serpentinen, anspruchsvoller Singletrail im Kiefernwald zum Abschluss.
mehr zeigen
Horst Höbrik
17.08.2018 · Community
Super abwechslungsreich, grandiose Bergwelt, Schwindel am supersteilen "Hang", Singletrail im Kiefernwald. Herrlich.
mehr zeigen
Lake
Foto: Horst Höbrik, Community
Mountain trail
Foto: Horst Höbrik, Community
Direction to Passo Umbrail
Foto: Horst Höbrik, Community
Grand mountain world
Foto: Horst Höbrik, Community
How low can it go?
Foto: Horst Höbrik, Community
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
S2 schwer
Strecke
45,6 km
Dauer
4:50 h
Aufstieg
808 hm
Abstieg
1947 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.