Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Bergwanderrouten Etappe

Via Engiadina. Etappe 5, Sent - Tschlin

Bergwanderrouten · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Via Engiadina: Sent - Tschlin.
    / Via Engiadina: Sent - Tschlin.
    Foto: Michael Leibacher, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Foto: Michael Leibacher, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • Tschlin, hoch über dem Inn gelegen.
    / Tschlin, hoch über dem Inn gelegen.
    Foto: Michael Leibacher, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Foto: Urs Wohler, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Foto: Urs Wohler, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Foto: Urs Wohler, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Foto: Urs Wohler, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • /
    Foto: Urs Wohler, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
Karte / Via Engiadina. Etappe 5, Sent - Tschlin
1350 1500 1650 1800 1950 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Die drei intakten Engadiner Dörfer Sent, Vnà und Tschlin sowie die Talschaften Val Sinestra und Val Ruinains bilden die natürlichen und kulturellen Highlights dieser Tour.

mittel
16,2 km
6:25 h
650 hm
561 hm

Im Engadinerdorf Sent startet die Tour in Richtung östlicher Richtung. Über eine aussichtsreiche Feldstrasse gelangt man aus dem Ort in Richtung Val Sinestra. Weiter führt der Weg dann fast ohne Gefälle zum Kehrpunkt des Kurhaus Val Sinestra. Im Sommer bringt uns auch eine Postautoverbindung in das Tal. Nach der Überquerung der Brancla, Talbach des Val Sinestra gelangt man durch den Wald hoch zur Fahrstrasse nach Vnà. Dieser folgend erblicken wir schon bald die Häuser vom kleinen Ort Vnà.  Im Dorf gibt es Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten.
Ab Vnà steigt der Weg nochmals leicht an und geht in einen Pfad über. Über eine lichte Wald- und Wiesenlandschaft gelangt man über die beiden ehemaligen Weiler Chant Sura und Chant Dadaint. Vor der Durchquerung des Val Ruinains steigt der Weg noch einmal etwas stärker an. Auf einem landschaftlich sehr reizvollen Weg bringen wir das letzte Wegstück hinter uns und gelangen in das hoch über dem Talboden gelegene Tschlin. Dort sind Einkehrmöglichkeiten sowie ein Postautoanschluss über Martina zurück zum Ausgangspunkt Sent oder weiter nach Scuol vorhanden.

Autorentipp

outdooractive.com User
Autor
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair.
Aktualisierung: 28.03.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1803 m
1434 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

 Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden. Diese Tour erfordert ein grosses Mass an Fahrsicherheit, Gleichgewicht und fahrtechnischem Können. 

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe  
1414 Bergrettung REGA 
112    Internationaler Notruf

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz, Trinkflasche, Verbandszeug.

Weitere Infos und Links

www.engadin.com

Start

PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz (1434 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.816888, 10.337615
UTM
32T 602039 5185684

Ziel

PostAuto-Haltestelle Tschlin, cumün

Wegbeschreibung

Start von Sent in östlicher Richtung auf einer Feldstrasse Richtung Val Sinestra

Weiter bis zum Kurhaus Val Sinestra (alternativ mit dem PostAuto von Sent bis zum Kurhaus)
Den Talbach Brancla überqueren
Durch den Wald aufwärts bis zur Strasse nach Vnà
Ab Vnà leicht aufsteigend durch eine lichte Wald- und Wiesenlandschaft
Dem Weg folgen bis zu den ehemaligen Weilern Chant Sura und Chant Dadaint
Das Tal Val Ruinains queren
Dem Weg bis nach Tschlin folgen
PostAuto via Martina nach Sent oder Scuol

 

Hinweis

Wildruhezone Jürada: 20.12 - 20.04

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Prättigau oder Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Scuol-Tarasp.
  • Weiter mit dem PostAuto bis zur PostAuto-Haltestelle Sent, Plaz

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung St. Moritz auf H27
  • Von Süden: via Reschenpass (Nauders-Martina) oder Ofenpass (Val Müstair-Zernez) auf H27

Sent liegt rund 5 km oberhalb der Engadiner Strasse. 

Parken

  • Kostenpflichtiges Parkhaus beim Dorfeingang von Sent 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,2 km
Dauer
6:25 h
Aufstieg
650 hm
Abstieg
561 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.