Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Bergwanderrouten

Sent - Mot Spadla - Piz Spadla - Alp Spadla (Rundweg)

Bergwanderrouten · Graubünden
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Piz Spadla
    / Piz Spadla
    Foto: Andrea Badrutt, Chur, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • Piz Spadla
    / Piz Spadla
    Foto: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
  • Piz Spadla
    / Piz Spadla
    Foto: Dominik Täuber, Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
Karte / Sent - Mot Spadla - Piz Spadla - Alp Spadla (Rundweg)
1500 2000 2500 3000 3500 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Aussichtsreiche Wanderung zum Sentner Hausberg Piz Spadla

schwer
22,8 km
9:30 h
1470 hm
1470 hm

Ab der PostAuto-Haltestelle Sent, Sala wandert man zunächst durch die von schönen Engadinerhäusern gesäumten Gassen über den Dorfmittelpunk Plaz zum nordöstlichen Dorfausgang von Sent. Über eine Feldstrasse durchquert man die Wiesen oberhalb von Sent und gelangt durch ein Waldstück zu den Höfen Telf. Dem Weg folgend bringt man weiter Höhenmeter hinter sich. Nach dem Eingang in das Hochtal Val Spadla, noch vor der Alp Spadla zweigt der Pfad rechts Weg in Richtung Grat des Gebirgszuges Spadla. Über mehrere Kehren gewinnt man schnell an Höhe und erreicht schliesslich Mot Spadla überhalb der Lawinenverbauungen. Auf dem Grat wird die Wanderung technisch etwas schwieriger und erfordert etwas Konzentration. Das Ziel kann man nun aber nicht mehr verfehlen, auf dem Grat  mit Sicht auf das Val Sinestra gelangt man bald zum Gipfel. Durch seine Höhe und exponierte Lage geniesst man eine herrliche Rundumsicht über die Gipfel und Täler der Silvretta.
Der Rückweg führt über den Westgrat bis zur Fuorcla Spadla. Falls man noch genügend Energie hat, kann man noch die rund 200 Höhenmeter zum Piz Soèr bewältigen. Andernfalls steigt man nun hinab in das Val Spadla. Bei der Alp Spadla gelangt man wieder auf die Forststrasse, welche einem auf demselben Weg zurück nach Sent bringt.  Bei der Alp Telf kann man den Wanderweg nehmen, der steil herunter über die Wiesen in den Wald hinein führt und folgt der Naturstrasse über Marièrs, erreicht das Reservar der Gemeinde und Sent.

 

outdooractive.com User
Autor

Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair

Aktualisierung: 18.12.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2905 m
Tiefster Punkt
1435 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Tour wurde bei günstigen Witterungsverhältnissen bewertet, die aktuellen Witterungsverhältnisse und Wettervorhersagen müssen vor dem Tourenstart zwingend beachtet werden. Diese Wanderung erfordert ein gutes Orientierungsvermögen, Trittsicherheit, Wanderschuhe und Alpine Erfahrung.

Notruf:
144   Notruf, Erste Hilfe   
1414 Bergrettung REGA
112   Internationaler Notruf

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz, Trinkflasche, Verbandszeug.

Weitere Infos und Links

www.engadin.com

Start

PostAuto-Haltestelle Sent, Sala (1436 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.817270, 10.336345
UTM
32T 601941 5185725

Ziel

PostAuto-Haltestelle Sent, Sala

Wegbeschreibung

Von Sent Sala zum nordöstlichen Dorfausgang von Sent
Über eine Feldstrasse und durch ein Waldstück nach Telf
Weiter Richtung Alp Spadla, jedoch vorher bei der Abzweigung rechts Richtung Grat abbiegen
Aufstieg zum Grat
Auf dem Grat weiter bis zum Gipfel
Rückweg via Westgrat bis Fuorcla Spadla
Optional Aufstieg zum Piz Soèr
Abstieg ins Val Spadla
Bei der Alp Spadla auf die Forststrasse nach Sent

Hinweis

Wildruhezone Dartos: 20.12 - 20.04
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

  • Mit der Rhätischen Bahn (von Chur, Landquart/Prättigau oder aus dem Oberengadin) stündlich bis Bahnhof Scuol-Tarasp
  • Weiter mit dem PostAuto bis zur PostAuto-Haltestelle Sent, Sala

Anfahrt

  • Von Norden: über Landquart – Klosters per Autoverlad durch den Vereinatunnel (Selfranga - Sagliains) oder über den Flüelapass ins Unterengadin auf H27, bis nach Sent
  • Von Osten: via Landeck / Österreich in Richtung Reschenpass, nach Martina auf die H27 bis nach Crusch und dann hoch nach Sent.
  • Von Süden: via Reschenpass nach Martina, dort Richtung St. Moritz auf die H27 bis nach Crusch und dann hoch nach Sent.

Parken

  • Kostenpflichtige Parkplätze beim Dorfeingang in der Tiefgarage
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
22,8 km
Dauer
9:30 h
Aufstieg
1470 hm
Abstieg
1470 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.